ein neues Projekt beginnen ——- hello@arnerahn.de

tools

Meine Tool Set kurz vorgestellt

Immer wieder kommt die Frage auf, welche Themes, Plugins oder Online Tools und Dienste ich als Mediendesigner und Webworker nutze. Daher findest Du auf dieser Seite eine kurze Zusammenstellung meiner bevorzugten Tools, Plugins und Services, die ich selbst auf meinen Seiten nutze oder guten Gewissens weiterempfehlen kann.

Ich hoffe, diese Liste hilft Dir weiter!

Hosting

Webseitenverwaltung

Spätesten wenn man seine eigene Webseite online bringen möchte, benötigt man eine zuverlässigen und guten Provider.

Ionos

Meine Seite läuft seit Jahren über Ionos*, was vor nicht allzu langer Zeit noch unter 1&1 Webhosting zu finden war. Ich verwalte derzeit alle meiner eigenen Webprojekt wie auch viele meiner Kundenseiten bei Ionos. Bisher gab es noch keine Probleme und der Support ist exzellent.

Hosteurope/All-incl.

Bei einigen Kundenprojekten hatte ich auch Gelegenheit, mit Hosteurope und All-Inkl. zu arbeiten. Beide bieten in meinen Augen ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Wordpress themes

Design & Gestaltung

Wer die Wahl hat, hat die „riesengroße“ Qual! Mittlerweile findest Du unter Wordpress.org an die 7.700 kostenlose Themes. Dazu kommen noch mal unzählige Premium Themes auf dem freien Markt.

Premium Themes

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit dem Framework von Themify. Neben dem Builder Pro, der mir erlaubt, Themen von Grund auf neu zu gestalten, biete Themify auch fertige Themen an. Bevorzugt nutze ich das Ultra* oder für eCommerce Seiten das Shoppe*

Kostenlose Themes

Auch hier bietet Themify eine Auswahl und Du kannst so alle Funktionen des Page-Builder nutzen. Alternativ ist das OceanWP oder das „schlanke“ Astra-Themes ein gute Wahl. Von beiden gibt es auch eine erweiterte Pro Variante mit mehr Funktionsumfang.

PlugIns für WordPress

Wp Erweiterungen

Auch bei der Erweiterung von WordPress biete mir Themify ein große Auswahl verschiedenster Plugins und Erweiterungen, die perfekt auf den Page-Builder abgestimmt sind. Eine Auswahl findest Du in diesem Artikel. Zudem kommen noch einige spezielle Plugins zu Einsatz:

Antispam Bee

Die fleißige Biene wenn es um Kommentar- und Trackback-Spam-Bekämpfung geht. Sie darf auf keinem Blog fehlen!

BackWPup

Für die Sicherung und Backups meiner Seite nutze ich seit Jahren BackWPup.

WooCommerce

Für E-Commerce und Shopseiten nutze ich gerne WooCommerce

Insert Special Characters

Ein kleines Extra was ich eigentlich im Gutenberg Editor noch immer vermisse, die Sonderzeichen

TablePress

Mit TablePress realisiere ich mit Vorliebe die tabellarische Aufarbeitung von Daten.

Table of Contents Plus

Sehr ansprechende und strukturierte Inhaltsverzeichnisse für längere Artikel schaffst Du mit Table of Contents Plus.

Yoast SEO

Mein derzeit bevorzugtes SEO Plugin

DSGVO Pixelmate

Mein bevorzugtes Cookie PlugIn. In diesem Artikel stell ich das PlugIn näher vor und zeige Dir, wie Du es für den Cookie-Betrieb einrichten kannst.

Online Business Tools

Wp Erweiterungen

Als Freelance Designer nutze ich in vielen Bereichen online Tools und Angebote. Das ist schon allein meiner Philosophie des papierlosem Büro geschuldet.

LexOffice

Einer der größten Posten ist dabei die Buchhaltung. Früher waren dies immer Berge von Ordner und Papier. Lexoffice regelt nicht nur meine Papierflut sondern managt auch gleich meine komplette Buchhaltung bis hin zur Kundenverwaltung und Rechnungsstellung.

e-recht24

Beim juristischen Content, sprich dem Impressum und dem Datenschutz bevorzuge ich den Service von e-Recht24.

LawLikes

Juristische sowie fachliche Beratung, spezielle für Arbeiten im Digitalen Bereich hole ich mir bei LawLikes

Newsletter 

Meine Newsletter erstelle und versende ich über den Service von MailChimp

Design Tools

Webgestaltung

Auch wenn mittlerweile die verschiedensten Online Tools auf dem Markt sind, kommt man nicht umzu, in die eine oder andere Software zu investieren. Neben dem Klassikern von Adobe haben ich mir über die Jahre verschieden Software zugelegt, um ganz spezielle Arbeiten zu realisieren. 

Adobe XD

Vor einem Webprojekt steht immer eine ausführliche Analyse und Planung des Vorhabens. Aus der Summe entsteht letztlich ein voll funktionsfähiger Prototyp der zukünftigen Seite. Vor noch nicht allzu langer Zeit war hier immer Photoshop im Einsatz, mittlerweile erledigt Adobe XD diesem Job! Und, zugegeben, um Längen besser als Photoshop.

Designerr

Meine eBooks, sei es als Anleitungen oder Newsletter-Beigaben, realisiere ich über Designerr*. Eine umfassende Importfunktion erlaubt es mir, aus den verschiedensten Medienquellen sehr einfach und komfortabel ein eBook zu gestalten.

Mail Designer Pro3

Ein Eckstein erfolgreicher Webprojekte ist das E-Mail Marketing. Spezielle Kampagnen realisiere ich im Mail Designer. Er biete mir deutlich mehr kreativen Spielraum als die Gestaltungstools beim jeweiligen Mail Anbieter. Zudem hat er eine perfekte Exportfunktion, um mein fertigen Designs beispielsweise bei MailChimp zu integrieren

ScreenFlow8

WordPress Tutorials und Erklär Videos für meine Kunden Filme und schneide ich mit ScreenFlow 8.

0to255.com/COLORMIND.IO

Wenn es um das Thema Farben geht, sei es eine ansprechende Kombination zu finden oder Nuancen einzelner Farben zu generieren, dann sind diese beiden Online-Tools meine Favoriten. In diesem Artikel stelle ich die bei näher vor.

Modular Scale/Type Scale

In einem Webprojekt gilt es auch immer eine spezielle Typo-Hierarchie zu finden. Hier helfen die beiden Online-Tools ModularScale und TypeScale.

iA Writer

Für meine Texte und Blogartikel favorisiere ich den iA Writer. Eine sehr cleane Schreibumgebung ohne großes Drumherum und mit einem klaren Fokus auf das geschriebene Wort.

* Affiliate-Links