ein neues Projekt beginnen ——- hello@arnerahn.de

Historische Fundgrube #07

Eine wunderschöne Mischung aus Grafik und Typografie findet man immer noch in einer Aktie. Vor allem die älteren Stücke weisen neben einer interessanten Typo sehr viele gestalterische sowie Schmuckelemente auf. Im Anhang ein sehr schönes Beispiel der “Pittsburgh Lake Erie Rail Road Co”.

Woher eigentlich das Wort Aktie kommt, hierzu ein kleiner Auszug aus der Wikipedia:

Das Wort Aktie entstand wohl ab 1472 in Bremen aus dem mittelniederdeutschen Wort „axie“ für „Anspruch“ oder „Anrecht“, das sich aus dem Begriff für den „Klageanspruch“ (lateinisch actio) ableitete. Zitiert wird die Aktie in Bremen wie folgt: „van Antworpe in der zone nicht mede wesen unde up erer axien stande bliven wolden“. Im Jahre 1598 wird aus Wijk bij Duurstede zitiert: „So wie eine Anleihe, Obligation oder Aktie von jemand kauft…“ (niederländisch soo wie een rentebrieff, obligatie ofte actie van ymant coopt) Die holländische Niederländische Ostindien-Kompanie gab im März 1603 erstmals Aktien (niederländisch actien in de compagnie) aus, wobei das niederländische Wort als Vorbild für die deutsche Sprache gedient hat. Im deutschsprachigen Raum lässt sich die Bezeichnung Aktie im heutigen Sinne erstmals 1647 in der Wendung „…dieser brandenburgischer compagnien actien…“ nachweisen, 1651 sprach der Autor von der „Verkaufung der Actionen“. Aus dem Lateinischen leiten heute viele Sprachen ihren Aktienbegriff ab (italienisch azione, französisch action, spanisch acción).

Wikipedia
Pittsburgh Lake Erie Rail Road Co. Aktie
Pittsburgh Lake Erie Rail Road Co. Aktie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.